Starke Wirtschaft. Gutes Leben

WFG - Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH
Standortinformationen

Bevölkerungsstruktur


Auch im Landkreis Mayen-Koblenz macht sich der Demografische Wandel bemerkbar. Dies zeigt ein Blick auf die Bevölkerungspyramide. Dominierten vor wenigen Jahrzehnten noch die jüngeren Jahrgänge die Verteilung, so sind es heute die 40- bis 60-Jährigen. Hier gibt es nur marginale Abweichungen zwischen Rheinland-Pfalz und dem Landkreis Mayen-Koblenz.


  
Bevölkerung nach Altersgruppen 2016 im Landkreis Mayen-Koblenz in %

  2018-02-06 Bevoelkerung nach Altersgruppen 2016 Grafik 542

Entwicklung der Altersstruktur im Landkreis Mayen-Koblenz 1995 - 2016 in %

2018-06-07 Entwicklung Altersstruktur MYK 1995-2016 Tabelle 543

Veränderung der Altersstruktur im Landkreis Mayen-Koblenz 2000 - 2016

Während der Anteil der jüngeren Bevölkerung in den letzten Jahren stark zurück gegangen ist, können die Altersgruppen ab 50 Jahren eine deutliche Steigerung verzeichnen. Insbesondere die Gruppe der über 80 Jährigen ist um knapp 62 % angestiegen.

2018-02-07 Veraenderung Altersstruktur in MYK 2000-2016 Grafik 544

Bevölkerung nach Altersgruppen 2016 in den Städten und Verbandsgemeinden in %

2018-02-06 Bevoelkerung nach Altersgruppen 2016 in VG und Staedte Grafik 545

Bevölkerung 2016 in Mayen-Koblenz nach Alter und Geschlecht

2018-01-31 Lebensbaum 2016 Grafik 546

Jugend- und Altenquotient

Der Jugendquotient setzt die Zahl der unter 20-Jährigen ins Verhältnis zu den Menschen im erwerbsfähigen Alter zwischen 20 und 65 Jahren. Er gilt als Anhaltspunkt für die Erziehungs- und Bildungsaufwendungen der Kinder und Jugendlichen.

Der Altenquotient setzt die Bevölkerung ab 65 Jahre ins Verhältnis zur Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter. Er dient als Kennzahl für die Ver-sorgungsaufwendungen und Infrastruktureinrichtungen für die älteren Menschen, die im Wesentlichen durch die erwerbsfähige Bevölkerung finanziert werden müssen.

In den Landkreisen ist der Altenquotient in der Regel etwas höher als in kreisfreien Städten. Im Jahr 2016 kommen insgesamt in Rheinland-Pfalz auf 100 Personen im erwerbsfähigen Alter im Durchschnitt 35,2 ältere Menschen, im Landkreis Mayen-Koblenz sind es 35,4.

Der Jugend- und Altenquotient wird vor allem deshalb berechnet, um einen Eindruck von den ökonomischen Lasten des demografischen Wandels zu bekommen.

Jugendquotient / Altenquotient der Landkreise im Vergleich 2000 - 2016

2018-03-15 Alten- u. Jugendquotient 2000-2016 Vgl. LK Grafik 856


Jugendquotient / Altenquotient 2016 der Städte und Verbandsgemeinden

2018-02-07 Jugend-Altenquotient 2016 Staedte-VG Grafik 547

Medianalter

Das Medianalter ist eine Messziffer zur Beschreibung der Altersstruktur einer Bevölkerung und nicht vergleichbar mit dem Durchschnittsalter. Die Bevölkerung wird in zwei gleich große Gruppen geteilt, 50 % sind jünger und 50 % sind älter als das Medianalter.
Die Zunahme des Medianalters einer Bevölkerung bedeutet, dass die Bevölkerung demografisch altert, bei einer Abnahme verjüngt sie sich demografisch.

In Rheinland-Pfalz lag das Medianalter im Jahr 1950 bei 32 Jahren und in 2016 bei 46 Jahren.
Auf Grund der steigenden Lebenserwartung und des niedrigen Geburtenniveaus ist das Medianalter auch in den Landkreisen kontinuierlich angestiegen. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch weiter fortsetzen.

Veränderung Medianalter im Vergleich 2000 zu 2016

2018-03-15 Medianalter Veraend. 2000 zu 2016 Vgl. LK Grafik 857


nach oben
Nicole Radtke, Jungbluth Firmengruppe zu Wissen was geht!