Starke Wirtschaft. Gutes Leben

WFG - Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH
Freizeit

Traumpfade

Wanderparadies Rhein-Mosel-Eifel-Land: 26 Traumpfade und ein Themenweg laden ein zu Rundtouren in Premiumqualität.

 
Traumpfade
 

Wer Genusswandern in höchster Qualität erleben will, der muss die „Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land“ kennenlernen. Sie gehören zum Besten, was Deutschland in Sachen Wandern zu bieten hat und laden zu herrlichen Wanderungen für die Sinne ein: schmale Pfade führen über federnde Böden zu spektakulären Weitsichten. Spannende Landschaften wechseln mit abenteuerlichen Steilhängen, dichter Wald mit wilden Wiesen, romantische Bachtäler mit atemberaubenden Ausblicken ins Rhein- und Moseltal. Auch die in die Traumpfade eingebundenen Naturdenkmäler und kulturellen Sehenswürdigkeiten machen die Touren unvergesslich. Insgesamt 26 Premiumrundwanderwege – fünf am Rhein, sieben an der Mosel und 14 in der Eifel – führen durch die schönsten Landschaften der Ferienregion Mayen-Koblenz. Hinzu kommt mit dem Streuobstwiesenweg ein Themenweg in Premiumqualität. Ob Rheingoldbogen, Bergschluchtenpfad Ehrenburg, Heidehimmel Volkesfeld, Monrealer Ritterschlag oder Waldseepfad Rieden – allein schon die wie Musik klingenden Namen verlocken dazu, die Wanderstiefel zu schnüren. Mit Flüssen, Wäldern, Weinbergen und Burgen, mit Heide- und Vulkanlandschaft hält die Ferienregion Mayen-Koblenz einen unvergleichlichen Abwechslungsreichtum bereit.

 
Traumpfade
 

Jede Tour ist ein Highlight für sich

Im Gegensatz zu großen Weitwanderwegen, die etappenweise Tag für Tag begangen sein wollen, hat der Wanderer hier Tages- und Halbtagestouren mit ganz unterschiedlichen Längen, Landschaften und Themen zur Auswahl und kann sich sein „Wandermenü“ selbst zusammenstellen. Jede Tour ist dabei ein Highlight für sich. Und doch folgen alle einer gemeinsamen Qualitätsphilosophie – von der naturnahen Wegeführung über die „Dramaturgie“ der Tour bis zur orientierungssicheren Markierung und Beschilderung. Alle Traumpfade sind mit dem begehrten „Deutschen Wandersiegel“ ausgezeichnet – ein Gütezeichen für Premiumwanderwege, das für höchste, geprüfte Qualität und Erlebnisgarantie für den Wanderer steht. Auch in puncto Sicherheit tragen die Rundwege den Bedürfnissen der Wanderer Rechnung: Markierung und Beschilderung sind so gesetzt, dass ein Verlaufen gleichsam ausgeschlossen ist. Die hohen Ansprüche der Wanderer an das Mobiliar wurden ebenfalls umgesetzt – in Form von ergonomisch gestalteten „Traumstationen“ für das Sitzen, Liegen und Rasten in der Natur.

 
Traumpfade
 

Vier Siege als Deutschlands Schönster Wanderweg

Bereits viermal konnten die Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land den Titel „Deutschlands Schönster Wanderweg“ erringen: Im Jahr 2008 gewann der Traumpfad „Virne-Burgweg“ den begehrten Titel, 2011 konnte sich der Traumpfad „Monrealer Ritterschlag“ erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen, 2013 holte der Traumpfad „Eltzer Burgpanorama“ den Sieg in den Kreis Mayen-Koblenz. Und 2015, im achten Jahr nach Umsetzungsbeginn, machte der „Traumpfad Pyrmonter Felsensteig“ die vierte Deutsche Meisterschaft perfekt.

Auch die Zahlen der Wanderer und Traumpfade-Begeisterten spiegeln die Erfolgsgeschichte der Premiumwege im Rhein-Mosel-Eifel-Land wieder: jährlich verzeichnen die Traumpfade mittlerweile rund 330.000 Besucher. 24.000 Fans tauschen sich regelmäßig über die Traumpfade-
Facebook-Seite aus. Die Traumpfade-App verzeichnet bis dato rund 59.000 Downloads. Das Gastronomie- und Beherbergungs-Angebot in der Ferienregion Mayen-Koblenz rundet das hochkarätige Wandererlebnis ab. Die aktuelle Broschüre der „Traumpfade-Gastgeber“ enthält 130 Adressen mit Kurzbeschreibungen. Und: 50 Betriebe im Kreis bieten als „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ einen besonderen Service für Wanderer an. Im September 2015 wurde die Region als „Traumpfadeland Rhein-Mosel-Eifel“ mit der vom Deutschen Wanderinstitut neu vergebenen Auszeichnung „Premium-Wanderregion“ zertifiziert. Zurzeit gibt es in Deutschland nur vier Regionen, die diesen Titel führen dürfen. Für Wanderer besagt die Auszeichnung: Sie bekommen nicht nur hervorragende Wanderwege geboten; durch ein ausgefeiltes und durch Zertifizierung gesichertes Gesamtpaket erwartet sie hier ein rundum gelungenes Wandererlebnis.

 
Traumpfade
 

Für den „kleinen Premiumwanderhunger“

Seit zehn Jahren begeistern die „Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land“ das Wanderpublikum. Jetzt sind die „Traumpfädchen“ am Start, die Herzen der Besucher zu erobern. Die kleineren Geschwister der Traumpfade greifen den Trend des Spazierwanderns auf. Sie sind knackig kurz und weniger anstrengend, als Wanderwege aber dennoch Spitzenklasse.

Die neuen sechs Premium-Spazierwanderwege tragen so schöne Namen wie Kleiner Stern, Sayner Aussichten, Moseltraum, Eifeltraum, Langscheider Wacholderblick und Riedener Seeblick. Sie sind auch schön und „unverlaufbar“ zu begehen. Als Kurztouren sind sie nur zwischen drei und sieben Kilometer lang und weniger steil. Von der Qualität her ähneln die Traumpfädchen den Premiumwanderwegen. Die Erlebnismomente folgen hier auf kleinerem Raum aber dichter aufeinander.

Neben dem Erlebnischarakter steht der Genuss auf den Traumpfädchen im Vordergrund. Rast-Angebote sowie Gastronomie am Weg sind ganz wichtig. So laden neben Sitzbänken und Traumliegen zahlreiche Restaurants, Cafés, Gasthäuser und Winzerschänken zum Verweilen und Genießen ein.

Wander-Einsteiger können sich hier ans Wandern „herantasten“. Ältere Gäste oder Familien mit Kindern, für welche die Traumpfade zu lang oder zu anspruchsvoll sind, erleben trotzdem ein Wander-Highlight. Und für Wanderer, die für mehrere Tage in die Region kommen, sind die Traumpfädchen ein perfektes Zusatzangebot für Touren am An- und Abreisetag.

Übrigens: Von den Premium-Spazierwanderwegen, entwickelt vom Deutschen Wanderinstitut, gibt es erst ganz wenige in Deutschland. In der Ferienregion Mayen-Koblenz werden bis 2018 insgesamt elf Traumpfädchen umgesetzt.

Weitere Infos erhalten Sie auf www.traumpfade.info.

 
Traumpfade
 
nach oben
Klaus Breitkreutz, Haus am Würzlaysteig zum Förderprogramm »Qualitätsoffensive für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe«