Starke Wirtschaft. Gutes Leben
WFG - Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH
Projekte

Wissensmanagement als Wettbewerbsvorteil

 

Wissensmanagement als Wettbewerbsvorteil
 

Wissen ist ein erheblicher Produktionsfaktor. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Koblenz haben das Kompetenzzentrum Wissensmanagement und die WFG am Mittelrhein in den vergangenen Jahren in mehreren Projekten Lösungen zur Identifikation, Aufbereitung, Verteilung, Entwicklung und Bewahrung von solchen Wissensinhalten entwickelt, die für die Beteiligten von betrieblichem Nutzen waren.

„Das von der WFG angesteuerte Wissensmanagement-Projekt war ein echter Benefit für uns und wir nehmen richtig was mit von dem Projekt. Das Thema war latent im Unternehmen, aber keiner hat es richtig angepackt.“
Prof. Dipl. Ing Thomas Kriesmer, Technologie Institut Medizin GmbH, Andernach


Wissensmanagement ist Chefsache

Die demographische Entwicklung und das altersbedingte Ausscheiden von Mitarbeitern, die schwieriger werdende Suche nach Fachkräften oder die schnelle Integration von neuen Mitarbeitern verdeutlichen den bestehenden Druck: Wie kann ein Unternehmen das Wissen an verschiedenen Firmenstandorten synchronisieren? Wie lassen sich die Kenntnisse der erfahrenen Mitarbeiter in die jungen Köpfe transportieren? Wie lassen sich Prozesse durch Software dokumentieren?

Wissensmanagement als Wettbewerbsvorteil


Wissenserhalt lohnt sich

Der Prozess des Wissensmanagements in Theorie und betrieblicher Praxis wurde durch die Kooperation mit der Hochschule Koblenz möglich. Professor Siegfried Schreuder und sein Team moderieren nicht nur. Sie fokussieren und formulieren Problemstellungen, die manchem Betrieb am Anfang gar nicht klar sind: Welches Wissen ist entscheidend im Betrieb? Für welche Abläufe? Wer hat es? Wie kann man es fixieren? So einfach das klingt, so schwierig ist manchmal die Praxis.

Das Kompetenzzentrum für Wissensmanagement an der Hochschule Koblenz, das die WFG am Mittelrhein mitfinanziert, soll Unternehmen im Landkreis Mayen-Koblenz dabei unterstützen, ihr Expertenwissen zu identifizieren, zu erfassen und damit zu bewahren. Klares Ziel ist der Wettbewerbsvorteil.

„Das Projekt Wissensmanagement hat mich in der Arbeit vorangebracht. Durch die Workshop-Reihe konnten wir lernen, was wir brauchen.“
Dr. Iris Schnitzler, LTS LOHMANN Therapie-Systeme AG, Andernach


Auftaktveranstaltung zur neuen Workshoprunde findet am 12. Juni 2018 statt.

Eine Übersicht dieser Angebote finden Sie auch in unserem Flyer.



Leitfaden Wissensmanagement

Die Ergebnisse und Erkenntnisse der bisherigen Projektrunden wurden von Prof. Dr. Siegfried Schreuder in einem Leitfaden zusammengefasst, der von der WFG am Mittelrhein herausgegeben wurde.

In dem Leitfaden werden die Lösungen zur Identifikation, Aufbereitung, Verteilung, Entwicklung und Bewahrung von Wissensinhalten gebündelt.

Der Leitfaden kann als Broschüre bei der WFG am Mittelrhein angefordert werden oder über den nachfolgenden Link heruntergeladen werden.

Wissensmanagement Leitfaden - Download

 

Workshop-Reihe

Als wesentlicher Erfolgsfaktor hat sich der regelmäßige Erfahrungsaustausch aller Projektteilnehmer erwiesen. So partizipierten die Unternehmen in moderierten Workshops von konkreten Lösungsideen und Umsetzungserfahrungen der anderen Teilnehmer. Die Arbeitsgruppe Wissensmanagement zielt auf die Identifikation, Aufbereitung, Verteilung, Entwicklung und Bewahrung von Wissensinhalten im Unternehmen. Die nötige Unterstützung erhalten die Teilnehmer durch Prof. Dr. Schreuder und sein Team vom Kompetenzzentrum der Hochschule Koblenz, die auf mehrere Jahre erfolgreiches Wissensmanagement Know-How zurückgreifen können.

Unternehmen, die Interesse an der Mitarbeit in diesen Workshops haben und Erfahrungswissen von anderen Unternehmen sowie eine fachliche Begleitung durch die Hochschule Koblenz erhalten möchten, können sich gerne bei der WFG melden.


 

Wissensmanagement als Wettbewerbsvorteil

Ringvorlesung

Die Ringvorlesung „Wissensmanagement in der Unternehmenspraxis“ findet zum Wintersemester an der Hochschule Koblenz statt.

Unternehmen, die bereits beim Projekt Wissensmanagement mitgewirkt haben, erläutern die praktische Relevanz des Wissensmanagements für mittelständische Betriebe anhand aktueller Beispiele, konkreter Anwendungen, Erfahrungen und Handlungsempfehlungen.

Durch die Beiträge der Gastdozenten erhalten die Studierenden einen Einblick in die betriebliche Realität der Wissensmanagementprozesse und lernen darüber hinaus Unternehmen der Region kennen.

Interessierte Unternehmen, die als Gasthörer an der Ringvorlesung teilnehmen möchten, können sich gerne bei der WFG anmelden.

 

Rita EmdeAnsprechpartner:
Rita Emde
Tel.: 0261/108-452
E-Mail

 

 

nach oben
Matthias Nolte, Nolte Werkzeugbau GmbH zum Fachkräfte-Film Wissen was geht!