Starke Wirtschaft. Gutes Leben

WFG - Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH
Standortinformationen

Arbeitsmarkt

Seit Jahren liegen die Arbeitslosenzahlen des Landkreises unter dem Bundes- und Landesdurchschnitt.

Arbeitslosenquote

Durch die Corona-Krise sind die Arbeitslosenzahlen bei Bund, Land und Landkreis deutlich angestiegen. Sie ist zwar ab März 2021 kontinuierlich gesunken, jedoch über die Wintermonate und im Sommerloch wieder leicht angestiegen. Im Vergleich zum Vormonat sind die Arbeitslosenzahlen im Oktober 2022 bei Bund und Land um je 0,2 Prozent gesunken. Beim Landkreis sind sie gleich geblieben.
In Mayen-Koblenz waren im Oktober 3.710 Personen arbeitslos, 403 mehr als ein Jahr zuvor und 68 weniger als im September 2022. Die Arbeitslosenquote ist damit im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,4 Prozentpunkte auf 3,2 gestiegen.

2022-11-16 ALQ -Okt 21-Okt 22 Bund Land MYK Grafik 3458

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen 2001 - 2021

Die Arbeitslosenquote ist in Mayen-Koblenz in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Eine Ausnahme sind die Corona-Jahre 2020/2021, in denen die Arbeitslosigkeit Deutschlandweit angestiegen ist. Im Vergleich zum Vorjahr liegt die durchschnittliche ALQ 2021 im Landkreis bei 3,4 % und ist damit zwar 0,2 % niedriger als im Vorjahresdurchschnitt, jedoch immer noch um 0,3 % höher als vor Corona. 
Auch bei Bund und Land liegt die Arbeitslosenquote mit 0,7 (Bund) bzw. 0,6 Prozentpunkten (Land) deutlich höher als vor der Pandemie.

2022-01-07 ALQ Bund Land LK 2000-2021 Grafik 3278


Arbeitslose je gemeldeter Arbeitsstelle nach Berufssegmenten in Mayen-Koblenz, Oktober 2022

2022-11-16 Arbeitslose je gemeldeter Arbeitsstelle nach Berufsbereichen MYK Okt 2022-Gra 3459


Vergleich der durchschnittlichen Arbeitslosenquote 2021 in der Region
 

Im Landkreis Mayen-Koblenz lag die Arbeitslosenquote im Jahr 2021 mit 3,4 % deutlich unter dem Landesdurchschnitt und unter dem Durchschnitt der Landkreise (4,0 %). In den kreisfreien Städten liegt die ALQ mit durchschnittlich 7,4 % weit über den Landkreisen.
Bedingt durch Corona ist die durchschnittliche Arbeitslosenquote in 2020 enorm angestiegen, wobei sie im Jahr 2021 wieder leicht gesunken ist. In Mayen-Koblenz ist sie im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 % niedriger. 

2022-02 ALQ im Durchschnitt 2021 im Vergleich LK Grafik 3301

Vergleich der Qualifikationsspezifischen Arbeitslosenquote 2021 in der Region

Die Arbeitslosenzahlen bestehen größtenteils aus Personen ohne abgeschlossene Berufsausbildung. Im Jahr 2021 haben in Mayen-Koblenz 12,6 % der Arbeitslosen keine abgeschlossene Berufsausbildung (Vorjahr 12,8 %), 1,9 % haben eine betriebliche bzw. schulische Ausbildung und davon 1,4 % eine akademische Ausbildung.
2022-02-08 Qualifikationsspezifische ALQ 2021 alle LK Staedte Grafik 3300


Entwicklung Langzeitarbeitslose / nicht Langzeitarbeitslose in Mayen-Koblenz

Die Entwicklung der Arbeitslosen insgesamt ist im Landkreis Mayen-Koblenz in den letzten Jahren deutlich zurück gegangen, während die Anzahl der Langzeitarbeitslosen in den letzten beiden Jahren wieder angestiegen ist. Langzeitarbeitslose sind Personen, die ein Jahr oder länger arbeitslos sind, d. h. keine Beschäftigung haben, Arbeit suchen, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und bei einer Agentur für Arbeit oder einem Träger der Grundsicherung arbeitslos gemeldet sind.

2022-01-12 Entwicklung Arbeitslosenzahlen - Langzeitarbeitslose MYK 2011-2021 Grafik 3296

Langzeitarbeitslose 2021 in der Region

2022-03-15 Langzeitarbeitslose 2021 Vgl LK Grafik 3312



 


Arbeitsplatzdichte

Die Arbeitsplatzdichte gibt das Verhältnis zwischen vorhandenen Arbeitsplätzen und der Wohnbevölkerung in einer Region an.
In Mayen-Koblenz kamen in 2018 auf 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner im erwerbsfähigen Alter 707 Erwerbstätige. In der Regel ist die Arbeitsplatzdichte in den kreisfreien Städten höher als in den Landkreisen, da viele Beschäftigte in die Städte pendeln.
Im Durchschnitt lag die Arbeitsplatzdichte in 2018 in den kreisfreien Städten bei 1.073 Erwerbstätigen, in den Landkreisen bei 653. Den höchsten Wert wies die Stadt Koblenz auf, hier kamen 1.434 Erwerbstätige auf 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Alter von 15 - 65 Jahren. Den niedrigsten Wert verzeichnete der Landkreis Südwestpfalz (396).

Entwicklung der Arbeitsplatzdichte in Mayen-Koblenz

Im Landkreis Mayen-Koblenz hat die Arbeitsplatzdichte im Jahr 2018 mit 707 Erwerbstätigen auf 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Alter von 15 - 65 einen neuen Höchststand erreicht. Im Vergleich zum Jahr 2000 ist dies eine Steigerung von 16,5 %.

2020-06-09 Entwicklung Arbeitsplatzdichte MYK 2000-2018 Grafik 2303

Arbeitsplatzdichte 2018 im Vergleich

2020-06-09 Arbeitsplatzdichte 2018 Vgl LK Grafik 2301 
Arbeitsplatzdichte 2000 / 2018 im Vergleich

2020-06-09 Arbeitsplatzdichte vgl 2000-2018 LK Grafik 2302

Erwerbstätigkeit

Die Erwerbstätigkeit wird als jahresdurchschnittliche Größe nach dem Arbeitskonzept dargestellt. Erfasst werden alle Personen, die innerhalb eines Wirtschaftsgebietes einer oder mehrerer Erwerbstätigkeiten nachgehen, d.h. eine auf wirtschaftlichen Erwerb gerichtete Tätigkeit ausüben. 


 Entwicklung der Erwerbstätigen in Mayen-Koblenz

2022-04-12 Entwicklung Erwerbstaetige am Arbeitsort MYK 2000-2020 Grafik 3362

Erwerbstätige am Arbeitsort in Mayen-Koblenz 2020 nach Wirtschaftsbereichen

2022-04-12 Erwerbstaetige am Abeitsort 2020 nach Wirtschaftsbereichen Grafik 3363


Erwerbstätige 2020 in der Region

2022-06-01 Erwerbstaetige 2020 Vgl LK Grafik 3364

Erwerbstätige am Arbeitsort 2020 nach Wirtschaftsbereichen im Vergleich

Mit 68,7 Prozent liegt der Anteil der Dienstleistungsbereiche in den Landkreisen deutlich niedriger als in den kreisfreien Städten. Im produzierenden Gewerbe sind im Durchschnitt 28,4 Prozent der Erwerbstätigen der Landkreise tätig. Im Bereich Land- u. Forstwirtschaft arbeiten durchschnittlich 2,8 % der Erwerbstätigen.

2022-06-01 Erwerbstaetige am Arbeitsort 2020 nach Wirtschaftsbereichen Vgl LK Grafik 3365 

nach oben
Matthias Nolte, Nolte Werkzeugbau GmbH zum Fachkräfte-Film